Art.Nr.:
reprostyle

Armlehnstuhl AE

Armlehnstuhl Massivholz - Typus um 1920
In Erle, Birke, Kiefer oder Eiche erhältlich
Versch. Oberflächenvarianten sowie
wahlw. mit Vorderbein Fräsungen.
Abbildung: Erle, Hartöl Wachs mit Beinfräsung F1

Entwurf reprostyle

(ab 182 €)
inkl. MwSt (19%)zuzügl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
20 Werktage
Holz:
Beinfräsung:
Oberfläche:
Sitzhöhe:

Armlehnstuhl - im Stil um 1910
Jugendstil Armlehnstuhl mit formschönen Fräsdetails im Lehnenbereich und der Vorderbeinvariante E. Auch mit Vorderbeinfräsung F1 oder F2 erhältlich. Unsere Beinfrasvariante F1 entspricht dem Fräsprofil im Lehnenbereich.

Schlichte Eleganz & formschönes Design, traditionelle Bauweise und in vielen Oberflächenvarianten erhältlich. Unsere Armlehnstühle werden bei Bestelleingang von Schreinern für Sie angefertigt. Wir benötigen dafür die angegebenen Fertigungszeiten. Änderungen können in kleinerem Rahmen berücksichtigt werden. Gerne unterbreiten wir Ihnen für Ihre individuelle Anpassung ein Angebot.
Der unvergleichliche Charme einer Holzoberfläche kommt mit einer natürlichen
Oberflächenveredelung besonders zur Geltung. Das Öl hebt die holzeigene Farbe und Maserung in besonderer Weise hervor. Dieser Effekt (Anfeuern der Maserung) bewirkt den lebendigen und warmen Farbton, der die Einzigartigkeit des Naturproduktes unterstreicht. Sie erhalten die Armlehnstühle in den Holzarten Erle, Birke, Kiefer oder Eiche. Die von uns verwendeten Öle & Wachse zur Oberflächenbehandlung entsprechen der sogenannten Spielzeugrichtlinie (EN 71-3). 

Desweiteren bieten wir die Oberflächenvariante unbehandelt sowie die Beizfarben Eiche mittel, Eiche dunkel, Nussbaum mittel und Mahagoni an. Die Armlehnstühle sind komplett montiert und verleimt. Der Versand erfolgt mit der DHL Paketmaß 60x60x100 cm. Sie erhalten bei Versand per Email eine Sendungsnummer zur Sendungsverfolgung.

- Schreinerarbeit
- Massives Holz
- Traditionelle Holzverbindungen
- Von Hand oberflächenbehandelt und veredelt
- Höhe 96 cm / Sitzhöhe 46 oder 48 cm
- Stabil & beständig

Armlehnstuhl Modell AEF1 - Erle - Hartöl/ Wachs
Armlehnstuhl Modell AEF1 - Erle - Hartöl/ Wachs
Holzarten bei reprostyle

Sie erhalten die Armlehnstühle in den heimischen Holzarten Erle, Birke, Kiefer oder Eiche. Verwendet wird ausschließlich natürlich gewachsenes Massivholz.

Massives Holz - ein einzigartiges Naturmaterial
Was ist Massivholz? Nach DIN Norm 68871 muss ein Möbel (mit Ausnahme der Rückwand und den Schubladenböden) durchgehend aus einer Holzart hergestellt und nicht furniert sein.
Jedes aus massivem Holz gefertigte Möbelstück ist in Farbton und Maserung ein unverwechselbares Unikat, da Wuchsbedingungen, Struktur und Textur des Materials bei einem Naturprodukt variieren. Massivholz ist für das Raumklima ein Gewinn und die haptische als auch die optische Wirkung von Massivholz heben das allgemeine Wohlbefinden. Besonders die Oberflächenbehandlung mit Hartöl und Wachs unterstreichen die Maserung und die holzeigene Farbe in besonderer Weise und verleihen dem Material eine angenehm warme und lebhafte Ausstrahlung.

Massives Holz ist sehr robust und beständig und altert über Generationen. Daher werden Sie lange Freude an einem Möbel aus massivem Holz haben. Abnutzungs- und Gebrauchsspuren gehören zur Historie eines Möbels und machen einen Teil seines Charmes aus. Das besondere an Möbeln aus massivem Holz ist, dass die Oberfläche über Jahre hinweg aufgefrischt oder verändert werden kann und das Möbel danach wieder wie neu aussehen wird. Holzoberflächen sind vielseitig z.B. durch Ölen, Lackieren oder Lasieren gestaltbar und können so immer wieder einem anderem Interieur oder einer neuen Verwendung angepasst werden. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der auch zukünftig durch nachhaltige Forstwirtschaft zur Verfügung stehen wird. Wälder produzieren so nicht nur einen recycelbaren Rohstoff, sondern können durch Ihren Co2 Haushalt zum Klimaschutz beitragen. Diese Wertigkeit wird bereits seit Jahrhunderten geschätzt.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema, dann gelangen Sie hier zum Infobereich Holz.

v.l. Eiche hell, Eiche dunkel, Nussbaum dunkel. Maghagoni, Antik Finish
v.l. Eiche hell, Eiche dunkel, Nussbaum dunkel. Maghagoni, Antik Finish

  
Umgangsprachlich bezeichnet man heutzutage mit dem Begriff Beizen das Färben von Holz. Der natürliche Holzfarbton kann mit Hilfe von oberflächlich aufgetragenen Pigmenten beliebig verändert werden. Dieses Verfahren nannte man ursprünglich Färben. Als Beizen wurde vormals ein Vorgang bezeichnet, bei dem das Holz durch Auftragen bestimmter Stoffe seine Farbe auf Grund einer chemischen Reaktion verändert.

Bei uns kommen wasserbasierte Holzfarben zur Anwendung.

Wuchsbedingt nehmen Holzbereiche (Partien) Pigmente verschieden stark auf. So kann es zu unterschiedlich stark betonten Bereichen einer Holzfläche kommen. Beizen und Färben verändert zwar die Farbe des Holzes, stellt aber keine Versiegelung der Oberfläche dar. In weiteren Arbeitsschritten müssen gebeizte Oberflächen also z.B. mit Hartöl oder anderen Produkten versiegelt werden. Insbesondere bei gefärbten Hölzern tritt je nach Beanspruchung im Verlauf der Zeit an Ecken und Kanten Abrieb auf. Dieser natürliche Alterungsprozess lässt das hellere Trägerholz durchscheinen und ist auch bei antiken Stühlen geschätzt.

Die abschließende Oberflächenbehandung für diese Variante erfolgt bei reprostyle mit Hartöl & Wachs. In mehreren Arbeitsschritten wird zunächt mit Hartöl eine abriebfeste Oberfläche geschaffen und abschließend mit einer Schicht Möbelwachs von Hand poliert.

Oberflächenvarianten
Oberflächenvarianten

 
Sie erhalten dieses Armlehnstuhlmodell unabhängig von der gewählten Holzart und Holzfarbe in den Oberflächenvarianten unbehandelt oder geölt und gewachst.

Unbehandelt:
Bei der Variante unbehandelt ist die Oberfläche mit einem 180 iger Feinschliff zur weiteren Oberflächenbehandlung nach Ihren Wünschen vorbereitet. Wir empfehlen vor der tatsächlichen Behandlung einen kurzen Zwischenschliff von Hand. Bittte beachten Sie die jeweiligen Hersteller Empfehlungen zur Verarbeitung des von Ihnen gewählten Prouktes.

Hartöl & Wachs:
Bei der Variante Hartöl & Wachs wird der Armlehnstuhl wie oben genannt vorbereitet und zunächst mit Hartöl behandelt. Nach einer Trocknungszeit von bis zu 24 Stunden und einem Zwischenschliff wird der Wachs aufgetragen und in einer weiteren Schicht mit einem Ballen von Hand poliert. In gleicher Weise erfolgt die Endbehandlung der gefärbten Armlehnstühle.

Die von uns verwendeten Öle & Wachse zur Oberflächenbehandlung entsprechen der sogenannten Spielzeugrichtlinie (EN 71-3).

Eine Anleitung zum Auffrischen geölter und gewachster Oberflächen finden Sie im Infobereich unter Tipps & Pflege.

Beinfräsungen
Beinfräsungen

 
Dieses Armlehnstuhlmodell können Sie zusätzlich in den oben abgebildeten Fräs-Varianten individualisieren.

Der erste Buchstabe bei diesem Armlehnstuhlmodell bezeichnet das Grundmodell/ Lehnenform (Armlehnstuhl Modell A). Der folgende Buchstabe bezeichnet die Stuhlbeinform (E). Die Fräsvariante wird mit F gefolgt von einer Zahl bezeichnet (Modell AEF1 - dabei handelt es sich um das Armlehnstuhl Modell A mit der Vorderbeinvariante von Stuhl E und der Beinfräsung F1).

Armlehnstuhl AEF1 - Erle
Armlehnstuhl AEF1 - Erle - geölt & gewachst
Armlehnstuhl AEF1 - Erle - Rückansicht
Armlehnstuhl AEF1 - Erle - geölt & gewachst - Rückansicht

Fragen zum Produkt